Eine Reise durch Dorset // Teil 1

Es ging nach Südengland und vor nach allem Dorset – ein kleines County im Süden Englands. Ich fand hier Wundervolles: Freundliche Menschen, die gerne hier leben, andere Fotografen, die beim ersten Tageslicht auf Hügel steigen, uralte Bäume, die sicher so einiges erzählen könnten, Landschaft so weit das Auge reicht, und das Meer. Enge Straßen, winzige Brücken. Traditionelle Pubs, gutes Ale und deftiges Essen. Ein Roadtrip, wie er besser nicht hätte sein können. Und dazwischen ein paar Shootings mit Musikern. Die Route ging von Dover aus über Hampshire nach Dorset, von dort nach Norden durch Somerset nach Süd-Wales, über die Cotswolds nach Oxford und wieder nach Dover.

 

Erster Stop in Hampshire: Odiham

 

Entlang eines Kanals bei Odiham. Ich bin entdeckt worden.
Ein bisschen relaxen in der Burgruine Odiham Castle

 

Nach meinem ersten Stop in Südengland bei Odiham ging es weiter zur ersten Hauptattraktion, zum Swanage Folkfestival, wo ich mal wieder die Oysterband live erleben konnte. Außerdem entdeckte ich mal wieder eine weitere tolle Folkband, sie heißen “Nine Barrow Down“, nach einem der wunderschönen lokalen Hügel um Swanage.

CD-Tipp: “This house will stand” / Oysterband

 

Ich blieb nach dem Festival noch eine Weile in der Gegend, denn hier gibt es so einiges zu sehen und zu unternehmen, und natürlich zu fotografieren: die Old Harry Rocks und die Burgruine Corfe Castle, sowie einige großartige Küstenabschnitte, denn hier beginnt die Jurassic Coast. Dazu dann mehr in Teil 2.

 

Swanage Folk Festival: Oysterband’s John Jones on stage
Swanage
Swanage